Veröffentlicht am

Finnische Kultur – Tag des Kalevala in Finnland

Kalevala Spirit Nordische Kultur und der Sisu

Am 28. Februar feiert Finnland den Tag des Kalevala, des Nationalepos des kleinen nordischen Landes. Kalevala ist jedoch nicht nur ein Fenster in die finnische Mythologie und Sagenwelt, sondern auch ein unermesslich wichtiges Werk für die finnische Kultur, Sprache und Volksidentität.

Über das Werk Kalevala

Der finnische Arzt und Professor Elias Lönnrot (1802-1884) hat das kulturell bedeutsamste Werk Finnlands zusammengestellt. In den Jahren 1828–1845 reiste er öfter durch das kleine Land im Norden und sammelte Volksgedichte. Diese waren dem finnischen Volk damals nur als Lieder – die sich meistens auf eine Tonleiter von fünf Tönen beschränken – bekannt, da viele weder schreiben noch lesen konnten. Aus den Volksliedern setzen sich die Geschichten von Helden, Magie und Schätzen des Kalevala zusammen. Die erste Version des Kalevala erschien 1835 und das endgültige, umfangreichere Werk, das “Neue Kalevala”, 1849.

Aber wieso ist der 28. Februar der Tag des Kalevala?
Das Vorwort des ersten “alten” Kalevala datierte Elias Lönnrot am 28. Februar 1835. Daher wird dieser Tag als Tag des Kalevala angesehen und jährlich gefeiert.

Finnische Mythologie Kalevala Spirit
Der Schmied Ilmarinen baute die magische Maschine “Sampo”

Die Geschichten in Kalevala

Das Werk Kalevala besteht aus 50 alten finnischen Gedichten mit insgesamt 22 795 Versen. Sie erzählen über Abenteuer, Liebe und Leben zweier großer Häuser – der Kalevalaiset und der Pohjalaiset. Die Welt des Kalevala ist durch die Eier eines Vogels namens Sotka entstanden. Als dessen Eier kaputt gingen, entstanden aus den Stückchen Erde, Luft, Sterne, Mond und Sonne.

Kalevala selbst ist das Land der Riesen und nördlich von diesem liegt das furchteinlösende Pohjola. In diesen Ländern kämpften die zwei Familien miteinander. Krieg wurde sowohl mit Schwertern als auch mit machtvollen Gesang geführt. Gerade die Begabung machtvoll zu singen und künstlerisch zu reimen sind in Kalevala hoch angesehen. Die mächtigsten Magier konnten durch Gesang ihre Feinde sogar im Sumpf versenken!

Die wichtigsten Personen in den Heldengedichten Kalevala’s sind:

  • Der alte und weise Väinämöinen, ein Zauberer.
  • Der Schmied Ilmarinen, der die Wundermaschine Sampo für die mächtige Hexe im Norden kreiert und die schöne Tochter der Hexe heiratet.
  • Louhi, die mächtigste Frau und Hexe des Nordens. Herrscherin von Pohjola.

Der faszinierendste Gegenstand in Kalevala ist das magische Instrument Sampo, das Glück für seinen Besitzer bringt. Sampo erzeugt Salz, Mehl und Gold – große Schätze, vor allem in der damaligen Zeit.

Der Höhepunkt der Geschichten ist der große Kampf um den Sampo. Väinämöinen, der clevere Zauberer, stiehlt die Wundermaschine von Louhi, der Hexe im Norden, und voller Wut folgt sie den Dieben in der Gestalt eines Riesenadlers. Im Eifer des Gefechts wird der Sampo zerstört und die Stückchen fallen auf den Meeresboden. Teile vom Sampo erreichten laut der Legende auch die finnischen Küsten und brachten Reichtum in das Land. Der finnische Künstler Akseli Gallen-Kallela hat den Kampf in ein Gemälde verewigt.

Die Zerstörung von Sampo (Teil des 30. Gedichts):
(Übersetzt von Anton Schiefner)

Von den Flügeln fielen Knaben,
Männer stürzten in die Fluthen,
Hundert Männer von den Flügeln,
Tausend Helden von dem Schweife;
Selber rauscht der Adler hastig,
Fällt er auf des Bootes Rippen,
Wie vom Baum die Auerhenne,
Von dem Fichtenzweig das Eichhorn,
Greifet darauf nach dem Sampo
Mit dem Finger ohne Namen,
Zieht den Sampo in das Wasser,
Läßt den bunten Deckel sinken
Von des rothen Bootes Kanten
In des blauen Meeres Tiefe;
Dort zerbricht entzwei der Sampo,
Geht in Stücke ganz der Deckel.

Dasselbe auf finnisch
Pojat siiviltä putosi,
melskahti merehen miehet,
sata miestä siiven alta,
tuhat purstolta urosta.
Itse kokko kopsahtihe,
kapsahutti kaaripuille,
kuni puusta koppeloinen,
kuusen oksalta orava.
Siitä sampoa tavoitti
sormella nimettömällä.
Sammon vuoalti vetehen,
kaatoi kaiken kirjokannen
punapurren laitimelta
keskelle meren sinisen:
siinä sai muruiksi sampo,
kirjokansi kappaleiksi.

Die Geschichte endet mit der Ankunft des Christentums, als die jungfräuliche Marjatta durch eine Preiselbeere im Wald schwanger wird und einen Sohn auf die Welt bringt. Väinämöinen segelt weg, ermahnt aber, dass er noch zurück kommen wird.

Väinämöinen Held
Väinämöinen, der Held aus dem Werk Kalevala. Bild: Tiinu Halonen

Die Bedeutung von Kalevala für das finnische Volk

Als Kalevala veröffentlicht wurde, war Finnland keine unabhängige Nation. Kurz vorher war das Land noch ein Teil des schwedischen Königreichs und von 1809 bis 1917 war Finnland (mit einer gewissen inneren Autonomie versehenes) Teil des Russischen Reiches. Die finnische Kultur und die Volksidentität waren noch sehr jung und unreif. Das Erscheinen des fabelhaften Werkes Kalevala hat Freude, einen vorher unbekannten Volksstolz und Selbstbewusstsein in den Finnen geweckt.

Die Heldengedichten haben über Jahrzehnte Kunst, Musik, Literatur, Theater und Tanzkunst in Finnland beeinflusst. Noch heute sind sie Teil der finnischen Populärkultur. Deshalb ist der 28. Februar auch Tag der finnischen Kultur – so wichtig ist Kalevala für die finnische Volksidentität. Der Tag des Kalevala ist seit 1978 auch ein offizieller Beflaggungstag in Finnland.

Kalevala auf der Welt

Nicht nur für die finnische Sprache und deren Entwicklung ist Kalevala ein wichtiges Werk. Die Heldengedichte des Kalevala haben auch Einfluss auf Weltliteratur gehabt. Bis heute wurde Kalevala bereits in über 60 Sprachen übersetzt.

In 1999 schrieb und illustrierte Don Rosa ein Donald Duck-Comicbuch über “Die Quest für Kalevala“, in dem die beliebten Enten ohne Hosen nach dem großen Schatz Sampo suchen.

Selbst J. R. R. Tolkien hat für seine Werke (v.a. Die Kinder Húrins, Silmarillion und Herr der Ringe) Inspiration aus dem Kalevala gesucht. Besonders die unglückliche Geschichte vom jungen Kullervo, dem Sohn von Kalervo hat Tolkien sehr berührt. Der weltberühmte Autor ging sogar soweit, dass er die finnische Sprache lernte, um Kalevala in der Originalsprache lesen zu können.

Kalevala Mythologie Finnland
Kalevala – das am häufigsten übersetzte finnische Werk

Die Bedeutung von Kalevala für uns als finnische Firma

Das Besondere an dem Werk Kalevala ist der Respekt vor der Natur, die Achtung vor den Mitmenschen und die Überzeugung, dass jeder seines Glückes Schmied ist. Unsere Firmenphilosophie stützt sich auf diese Kernphilosophien von Kalevala. Wir wollen finnische Erfolgsgeschichten und vor allem authentische finnische Handarbeit und finnisches Design nach Mitteleuropa bringen. Dabei liegen uns natürliche Materialien, Stilgefühl und Authentizität besonders am Herzen. Wir wollen die besten Seiten des wundervollen kleinen Landes im Norden – unserer Heimat – der Welt zeigen.

Uns kann man seit über 20 Jahren in verschiedenen finnischen Weihnachtsdörfern besuchen. In den letzten Jahren konnten wir auch ein liebevolles Blog über Finnland und ein finnisches Webshop aufbauen. Dabei ist es uns wichtig, dass in allen den Bereichen Finnland in der authentischsten Form im Vordergrund steht.

Einen wundervollen Kalevala Tag an alle!
Ihanaa Kalevalan päivää kaikille!

Mächtige Hexen und Hexer stehen im Kern der Geschichten des Kalevala

Quellen:
Kalevala auf finnisch und auf deutsch Übersetzt von Anton Schiefner
Volltext Kalevala auf englisch
kalevalaseura.fi
sks.fi
theculturetrip.com