Veröffentlicht am

Mythos und Realität – Welche Tiere man in Finnland sehen kann

Bärenkind Bär Baby Finnland süß

Jeder Finne, der ein wenig durch die Welt gereist ist, hat ganz sicher die gleichen Fragen gestellt bekommen: Lebt ihr in Iglus? Gibt es in Finnland auch Eisbären? Fährst du mit dem Hundeschlitten zur Schule?

Für uns Finnen mag das lustig sein, aber wer noch nie in Nordeuropa war, hat vielleicht ein oder zwei falsche Vorstellungen über die Länder im Kopf. Um dies etwas aufzuklären, stellen wir einen kleinen Beitrag vor: Welche Tiere kann man in Finnland finden und welche nicht?

Eisbär Pinguin in Finnland
Gibt es Eisbären in Finnland? Und was ist mit Pinguinen?

Eisbär (jääkarhu)

Leider nein. So schön es auch wäre, den weißen Bären gibt es in Finnland nicht. Tatsächlich besitzt das kleine Land im Norden keine Nordküste im Gegensatz zu unserem Nachbarn Norwegen. Der Eisbär begibt sich aber auch eigentlich nie zur norwegischen Nordküste. Vielmehr lebt er in Spitzbergen, einer Inselgruppe in der nördlichen Hemisphäre und in anderen (extrem) nördlichen Regionen der Welt.

Aber der Braunbär lebt in den finnischen Wäldern und kann dort in der Sommerzeit beobachtet werden. Den Winter verbringt er im Winterschlaf. In Kainuu kann man zum Beispiel in Kuhmo und in Martinselkonen den Braunbär an besonders eingerichteten Beobachtungsstellen sehen.

Pinguin (pingviini)

Leider gibt es diese lustigen Wasservögel nicht in Finnland.

Abgesehen von den einzigen zwei Zoos Finnlands, bleiben unsere Küsten komplett pinguinfrei – schade! Aber dafür haben wir viele andere Wasservögel, z.B. auch den Singschwan, den finnischen Nationalvogel.

Pinguine leben nur in der südlichen Hemisphäre. Das ist ganz schön weit weg.

Rentier Finnland Tiere Schnee
Rentiere kann man im Norden Finnlands sehen. Diese leben halbwild in Lappland.

Rentier (poro)

Nicht nur der Weihnachtsmann, sondern auch seine Helfer sind tatsächlich in Finnland zuhause. Rentiere sind halbwild und können in der Sommerzeit überall in Lappland beobachtet werden. Im Winter treiben die Rentierhalter die schönen Tiere zusammen und bringen sie in abgelegenere Gebiete.

Robbe (norppa)

Diese süßen Tiere kann man in der Tat in Finnland entdecken. In der Region Saimaa (und nur hier) lebt der süße und geschützte Saimaan Norppa. Die finnische Robbe hat ein tolles Fellmuster. Auch an der Ostseeküste Finnlands und in Bottenwiek kann man Robben sehen.

Saimaan norppa Robbe Finnland
In Finnland gibt es Robben! In Saimaa kann man die schönen Saimaan Norppa-Robben sehen.

Iglu

Zwar kein Tier, aber auch dieser Mythos muss einmal aufgeklärt werden. Die Finnen wohnen nicht (und wohnten auch nie) in Iglus. Die Schneehäuser waren früher die Unterkünfte der Inuit in Grönland. Dafür haben wir in Finnland aber mehrere Schneehotels, in denen man übernachten kann – wie spannend!

Iglu Schnee Igloo Norden
Iglu ist keine finnische Erfindung. Bei uns gibt es aber Eishotels.

Luchs (ilves)

Diese interessante Wildkatze lebt wirklich in Finnland. Sie kommt gelegentlich auch in die Nähe von Wohnsiedlungen und kann für Hauskatzen und kleinere Hunde gefährlich werden. Der Luchs hat Ohren mit lustigen schwarzen Haaren und einen kurzen Schwanz. Sein Fellmuster ermöglicht eine gute Tarnung. Der Luchs klettert gerne auf Bäume, um zu jagen. Im Wald immer schön nach oben schauen!

Luchs Schnee Finnland
Diese wilde Katze lebt auch in den finnischen Wäldern.
Elch Schnee Winter Moose
Den Elch (hirvi) gibt es in Finnland.

Elch (hirvi)

Der Elch lebt in ganz Finnland. Der „König der Wälder“ ist die größte Art der Hirsche in der Welt und hat eine Schulterhöhe von 1,70m bis 2,3m. Ein männlicher Elch kann bis zur 700kg schwer sein! Leider ist das große Tier aber eine konstante Gefahr im Verkehr und verursacht viele Autounfälle in Finnland. Sieht man einen Elch am Straßenrand stehen, sollte man daher die Geschwindigkeit verlangsamen!

Walross Tier Mursu
Ein Walros auf einer Eisplatte.

Walross (mursu)

Obwohl ein arktisches Tier, gibt es das Walross nicht in Finnland (wie schade!). Die riesige Robbe lebt noch weiter nördlich am Nordpolarmeer sowie am Nordatlantischen und Nordpazifischen Ozean. Dank ihrer extrem dicken Fettschicht wird es dem Tier im arktischen Wasser nicht kalt. Sehr praktisch!

Polarfuchs (naali)

Der wunderschöne Polarfuchs – auch Eisfuchs genannt – lebt ganz im Norden Finnlands, ist aber leider eine extrem gefährdete Spezies. Obwohl die Jagd des Polarfuchses seit 1940 in Finnland verboten ist, gibt es in Skandinavien nur noch um die 200 Polarfüchse in der wilden Laufbahn.

Wolf (susi)

Auch den Wolf kann man in der finnischen Natur entdecken. Am stärksten ist die Population in Osten Finnlands. Von den nördlichen Raubtieren ist der Wolf das sozialste Tier und lebt vorzugsweise in einem Rudel. Wölfe kommunizieren mit Körperhaltungen, Gesten, Ausdrücken, Gerüchen und Heulen. Gelegentlich kommen Wölfe in die Nähe von Wohnsiedlungen, sind aber ungefährlich für den Menschen.

Siberischer Tiger Winter
Ein sibirischer Tiger im Schnee.

Sibirischer Tiger (siperiantiikeri)

Auch der siberischer Tiger ist sehr gefährdet und lebt leider nicht in Finnland. Wie der Name schon verrät, ist er hauptsächlich in Sibirien ansässig. Das Fell des arktischen Tigers ist länger als das von anderen Tigerarten. So bleibt er in der kalten Winterzeit warm.

Vielfrass Wolverine Ahma
Der Vielfrass ist kein guter Jäger sondern ein Assfresser.

Vielfrass (ahma)

Der Vielfraß hat seinen Namen durch seine Essweise bekommen. Entdeckt der Vielfrass ein Ass, isst er sehr schnell seinen Magen voll. Dabei schluckt er sogar große Fleischstücke als Ganzes. Am häufigsten verbreitet ist der Vielfrass in Nord- und Ostfinnland. Der Vielfrass gilt nicht als ein allzu guter Jäger, kann aber mittelgroße Hirschtiere – wie Rentiere – erfolgreich jagen.

Huskies

Ja! Diese energiegeladenen Hunde gibt es in Finnland, aber natürlich nicht in der freien Wildbahn. In der Winterzeit empfiehlt sich besonders eine Huskysafari im Norden Finnlands. Zu unserem Bedauern mussten wir Finnen in unserer Jugend jedoch mit anderen Fortbewegungsmitteln zur Schule fahren (Fahrrad zum Beispiel). Ein Zwinger im Schulhof für hunderte Hunde wäre wohl zu aufwändig gewesen.

Weitere Tiere, die man in Finnland entdecken kann, sind z.B. Eulen, Hasen, Nerze, kleine Hirscharten oder auch Füchse.

Der Beitrag wurde zuletzt am 11.2.2021 aktualisiert. Auf der Hauptseite des Blogs gibt es weitere interessante Beiträge über Finnland.

Eine Eule in Finnland

_______________________________________________

Quellen:

www.tunturisusi.com
www.luke.fi
www.blickgewinkelt.de
www.suurpedot.fi