Veröffentlicht am

Rezept – Das finnische Fladenbrot aus Gerste (rieska)

Ab heute gibt es das Rezept für das finnische Nyrkkirieska (also “Faust-Fladenbrot”) hier im Finnland-Blog. Das leckere und flache Brot besteht aus nur drei Zutaten. In den Teig kommt keine Hefe und das finnische Fladenbrot lässt sich schnell und einfach zubereiten. Am besten schmeckt das Brot natürlich frisch, aber man kann es auch gut einfrieren. Dafür sollte das Brot abkühlen und in Stückchen geschnitten werden, die dann nochmals länglich halbiert werden. So kann man das Brot Stückchenweise auftauen (am besten einfach im Toaster). Das Rezept stammt von meiner Tante Seija aus Kajaani (paljon kiitoksia täti)! Sie backt das Brot täglich frisch für ihre Familie!

Zutaten:

1TL Salz
250ml Wasser
Ca. 220g Gerstenmehl

Zubereitungsdauer:

10min + ca. 20min Backzeit bei 275°C
oder ca. 20-25min bei 250°C

Zubereitung:

1. Salz und Wasser in eine Schüssel geben. Mit einem großen Löffel rühren und langsam das Gerstenmehl hinzugeben. Rühren bis die Masse wie ein feuchter dicker Brei ist, der sich von den Rändern der Rührschüssel löst. Der Teig soll nicht zu trocken sein, damit das Fladenbrot beim Backen keine Risse bekommt.

2. Den Teig auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech kippen und mit dem Löffel rund formen und gleichmäßig flach klopfen. Dies dauert ein paar Minuten. Etwas Gerstenmehl auf das Brot streuen, damit der Teig nicht am Löffel klebt. Das Brot sollte mindestens 1cm dick sein.

Einfach die Sorgen des Tages mit dem Löffel wegklopfen!

3. Das Fladenbrot ca. 20min bei 275°C (oder ca. 20-25min bei 250°C) backen. Etwas abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und mit Butter genießen. Das Brot hält mehrere Tage.

Hyvää ruokahalua!

Rieska ist ein festes Brot, das man am besten in dünne Scheiben schneidet.
Kleine Risse schaden nicht! Das finnische Fladenbrot schmeckt ofenfrisch am besten.