Geschrieben am

Rezept für selbstgemachte Eiscreme – Bananeneis mit Schokotröpfchen

Wir Finnen essen ungeheuer viel Eis und das auch im Winter, obwohl es so kalt wird. Wir sind seit vielen Jahren Europameister im Eisessen (ca. 14 Liter pro Nase im Jahr 2018). Selbstgemachtes Eis ist immer eine gute Idee und erstaunlich einfach auch ohne eine Eiscreme-Maschine. Was genau in die Eiskreation gegeben werden kann und soll, ist reine Phantasiefrage – Schokolade, Zitrone oder auch Alkohol! Das Rezept funktioniert auch mit laktosefreien Produkten.

Zutaten für selbstgemachtes Bananeneis mit Schokotröpfchen:

200ml Vollmilch
200g Sahne
90g Zucker
1 EL Farinzucker oder würziger Vollrohrzucker
1/2 TL Salz
2-3 reife Bananen
50g Schokoladen Tröpfchen

Dauer der Zubereitung:

Ca. 4-6h

Zubereitung:

1. Milch, Sahne, Zucker, Salz und Eidotter in einen Topf geben, rühren und langsam auf niedriger Temperatur erwärmen. Wenn die Mischung einzudicken beginnt, muss sie ständig gerührt werden. Die Grundlage der Eiscreme ist fertig, wenn die Mischung sämig wie eine Suppe ist. Dies kann eine Weile dauern. Danach abkühlen lassen.

Kleine Schokostückchen passen gut zu dem selbstgemachten Eis.

2. Bananen (oder andere Früchte) in Stückchen in die Mischung geben und alles zusammen cremig pürieren. In das selbstgemachte Bananeneis können jetzt mit einem Löffel die Schokotröpfchten gemischt werden (Achtung: ist die Mischung noch zu warm, schmilzt die Schokolade).

Man kann auch Schokolade direkt in die warme Eismischung geben.

3. Das Eis in einen gefrierfesten Behälter geben und ca. eine Stunde lang im Gefrierfach lassen. Wenn sich die ersten Eiskristalle bilden, muss das Eis mit einer Gabel kräftig gerührt werden. Den Vorgang noch 4-5 Mal alle 30min wiederholen, damit die Eiscreme luftig locker wird. Wer eine Eiscreme-Maschine hat, kann diese Schritte überspringen und das eiskalte Dessert von der Maschine zubereiten lassen.

4. Das Eis ist fertig, wenn die gewünschte cremige Konsistenz erreicht ist und kann sofort genossen werden. Ist die Eiscreme beim letzten Mal Rühren noch zu weich, am besten nochmal 2-3h lang einfrieren. Je nach Leistung der Gefriertruhe dauert die Herstellung unterschiedlich lang, in der Regel jedoch 4-6 Stunden. Spätestens am nächsten Tag ist das selbstgemachte Eis fertig und kann Freunden und Familie angeboten werden.

Hyvää ruokahalua!

Selbstgemachte Eiscreme schmeckt immer gut!

Wie lange hält das selbstgemachte Eis? Da die selbstgemachte Eiscreme Ei enthält, richtet sich die Haltbarkeit der Kreation nach dieser Zutat. Der Gefrierschrank verlangsamt zwar den Prozess des Verderbens. Auf der sicheren Seite ist man jedoch, wenn man das Eis innerhalb von 1-2 Wochen verzehrt (was bei dieser Köstlichkeit kein Problem sein durfte).

Erfrischend und cremig!