Geschrieben am

Rezept – Runeberg’s Törtchen mit Moltebeeren

Lakka Moltebeere

Am 5.2. feiert man den Tag des inoffiziellen Nationaldichters Finnlands – Johan Ludvig Runeberg. Er hat nicht nur die Welt der finnischen und schwedischen Literatur in seiner Zeit bereichert, sondern dank ihm gibt es auch die leckeren Runeberg’s Törtchen an seinem Geburtstag jedes Jahr. Der Lengende nach mochte der Poet nämlich süßes Gebäck sehr gerne.

Vorab noch: In den nordischen Ländern wird beim Backen häufig die Maßeinheit Deziliter (dl) verwendet. 1 dl entsprechen 100 Milliliter.

Zutaten:

150 g Butter
1 dl Zucker
1 dl Farinzucker (oder Roh-/brauner Zucker)
1 TL Vanillezucker
2 Eier
2 dl Weizenmehl
1 dl gemahlene Mandeln
1 1/2 dl Pfefferkuchenkrümel (oder Spekulatius-/Butterkekskrümel)
1 1/2 Tl Backpulver
2 TL Cardamom
2 dl Schlagsahne

Befeuchtung:

2 dl Wasser
2 EL Zucker
4 EL Moltebeerlikör oder Heidelbeerlikör

Oben drauf:

Zuckerguß:
1/2 EL Zitronensaft
1 EL Wasser
ca. 2 dl Puderzucker

Moltebeersauce oder Moltebeerkonfitüre

Backzeit:

20-25 min in 200°C (180°C Umluft)

 

Rezept Finnland

Zimmerwarme Butter, Zucker, Farinzucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Zimmerwarme Eier einzeln dazugeben und glatt rühren. Die Kekse mit einem Mixer zerkleinern. In einer zweiten Schale die trockenen Zutaten mischen und dazugeben. Die Schlagsahne zügig in die Masse mischen. Noch kurz rühren bis eine luftige Masse entsteht.

Die Runeberg’s Törtchen kann man auch in ofenfesten Kaffeetassen backen (wie zum Beispiel in den süßen Mumintassen). Dann werden sie etwas größer. Die Tassen müssen vorher mit Butter eingefettet und mit Mehl bestäubt werden. Sonst den Teig einfach in Muffinförmchen oder auf ein (gebuttertes und mit Mehl bestäubtes) Muffinblech in gleich große Portionen aufteilen. Der Teig wird im Ofen noch aufgehen, weshalb die Schälchen nicht zu voll sein sollten.

Runebergin torttu
Teig mit und ohne Muffinförmchen. Im Bild das Maiglöckchen Küchentuch von Lapuan Kankurit.

Die Törtchen werden 20-25 min in 200°C (180°C Umluft) gebacken, bis sie schön braun sind.

Runebergin tortut Rezept

Während die Runeberg’s Törtchen im Ofen sind, Wasser und Zucker in einem Topf abmessen. Rühren bis der Zucker sich komplett im Wasser aufgelöst hat. Dann den Topf vom Herd nehmen und mindestens vier Esslöffel Moltebeer- oder Heidelbeerlikör dazugeben (im Bild wurde Heidelbeerlikör in das Zuckerwasser gemischt. Das Gebäck wird dadurch nicht dunkler).

Moltebeerlikör Runeberg

Wenn die Törtchen in den Formen etwas abgekühlt sind, mit der schmackhaften Brühe befeuchten. Die Runeberg’s Törtchen können bis zum nächsten Tag in den Förmchen bleiben, damit sie noch saftiger werden. Man kann sie natürlich auch sofort nach dem Abkühlen essen.

Die Teilchen auf einen Servierteller geben und den Zuckerguss vorbereiten (einfach Zutaten mischen). Zuerst einen Kreis mit dem Zuckerguss auf alle Törtchen mit einem Löffel geben. Dann etwas Moltebeersauce/ Moltebeerkonfitüre in den Kreis geben. Der süßsäuerliche Geschmack der nordischen Beere ergänzt das süße Gebäck perfekt! In den Rezeptbildern wurde Moltebeersauce verwendet. Diese am besten vorher im Kühlschrank aufbewahren.

Runeberg’s Törtchen passen gut zum Kaffee oder schwarzen Tee. Hyvää ruokahalua – Guten Appetit!

Im Bild liegt das Gebäck auf dem Mumin Servierteller aus der Kollektion „Freundschaft“.

Moltebeerkonfitüre
Leckere Runeberg’s Törtchen mit Moltebeersauce