Geschrieben am

Rezept für selbstgemachte Eiscreme – Erdbeereis

Finnen essen unglaublich viel Eis und zwar um die 14 Liter pro Person (2018). Obwohl Finnland so weit im Norden liegt, sind wir seit vielen Jahren die größten Eiscreme-Esser Europas (ja, sogar noch vor den Italienern).

Selbstgemachte Eiscreme ist überraschend einfach und auch ohne eine Eiscreme-Maschine zuzubereiten. Man braucht nur Geduld! Welche Zutaten in das Eis sollen, ist reine Geschmacksache – Beeren, Früchte, Schokolade oder sogar Lakritze! Die Qualität der einzelnen Zutaten spielt eine wichtige Rolle für den Geschmack der Eiskreation. Das regelmäßige Umrühren wiederum sorgt für luftige Geschmeidigkeit. Das Rezept funktioniert auch gut mit laktosefreien Zutaten.

Zutaten für selbstgemachtes Erdbeereis:

200ml Vollmilch
200g Sahne
100g Zucker
1/2 TL Salz
300-500g frische Erdbeeren (oder andere frische Beeren)

Dauer der Zubereitung:

Ca. 4-6h

Zubereitung:

1. Milch, Sahne, Zucker, Salz und Eidotter in einem Topf geben, rühren und langsam auf niedriger Temperatur erwärmen. Wenn die Mischung einzudicken beginnt, muss sie ständig gerührt werden. Die Grundlage der Eiscreme ist fertig, wenn die Mischung sämig wie eine Suppe ist. Dies kann eine Weile dauern. Danach abkühlen lassen.

Statt Erdbeeren kann man auch Blaubeeren oder Himbeeren verwenden.

2. Erdbeeren (oder andere Beeren/Früchte) in Stückchen in die Mischung geben und alles zusammen cremig pürieren. An dieser Stelle können (muss man aber nicht) einzelne Früchtestückchen dazugegeben werden, die als einzelne Farbkleckser schön aussehen.

3. Das Eis in einen gefrierfesten Behälter geben und ca. eine Stunde lang im Gefrierfach lassen. Wenn sich die ersten Eiskristalle bilden, muss das Eis mit einer Gabel kräftig gerührt werden. Den Vorgang 4-5 Mal alle 30min wiederholen, damit die Eiscreme luftig locker wird. Wer eine Eiscreme-Maschine hat, kann diese Schritte überspringen.

4. Das Eis ist fertig, wenn die gewünschte cremige Konsistenz erreicht ist und kann sofort genossen werden. Ist die Eiscreme beim letzten Mal Rühren noch zu weich, am besten nochmal 2-3h lang einfrieren. Je nach Leistung der Gefriertruhe dauert die Herstellung unterschiedlich lang, in der Regel jedoch 4-6 Stunden. Spätestens am nächsten Tag ist das selbstgemachte Eis fertig und kann Freunden und Familie angeboten werden.

Frische Beeren schmecken in der Eiscreme am besten!

Wie lange hält das selbstgemachte Eis? Da die selbstgemachte Eiscreme Ei enthält, richtet sich die Haltbarkeit der Kreation nach dieser Zutat. Der Gefrierschrank verlangsamt zwar den Prozess des Verderbens. Auf der sicheren Seite ist man aber, wenn man das Eis innerhalb von 1-2 Wochen aufisst (was bei dieser leckeren Kreation kein Problem sein durfte).

Ein Rezept für selbstgemachtes Erdbeereis.
Ein paar frische Erdbeeren schauen neben der Eiscreme schön aus.
Geschrieben am

Rezept – Bananenmilch (Banaanimaito)

Bananenmilch war ein Dauerbrenner in meiner Kindheit – auch wenn Bananen nicht besonders finnisch sind. Erst später im Leben wurde mir klar, wie toll das Rezept eigentlich ist. Extrem schnell, ohne zusätzlichen Zucker oder Sahne und oh, so lecker! Besonders, wenn zu viele reife Bananen in der Küche rumliegen, greife ich zu diesem bewährten Rezept. Jetzt gibt’s die „Banaanimaito“ auch bei Kalevala Spirit im Blog.

Bananenmilch schmeckt frisch gemacht am besten!

Zutaten:

500ml kalte Milch
2 Bananen

Dauer der Zubereitung:

Ca. 5min

Zubereitung:

Die geschälten Bananen und Milch in eine 1L große Messkanne geben. Mit einem Stabmixer 1-2 min die Bananen in der Milch pürieren. Alternativ kann man auch einen Standmixer verwenden. Wenn keine Bananenstückchen mehr vorhanden sind, noch ein wenig weitermixen, bis die Bananenmilch schön schaumig ist! (Tipp: Dies geschieht am leichtesten, wenn man den Stabmixer etwas näher an die Milchoberflächte bringt.)

Am besten sofort genießen! Nach einer Weile wird die Milch leicht bräunlich und sollte neu aufgeschäumt werden. Wer möchte, kann selbstverständlich 1-2TL Zucker und einen Schluck Sahne dazugeben. In meiner Kindheit schmeckte die Bananenmilch jedoch immer ohne Zucker und Sahne am besten! Besonders nach einem heißen Tag im Sommer.

Hyvää ruokahalua!